Indonesien, Wiederaufbau Sulawesi

Ein Jahr lang, seit dem Erdbeben auf Sulawesi Ende September 2018, lebten Niketut Sugandi (48) und ihr Mann Putu Rudy in einem Zelt, dann wollte der Landbesitzer sein Grundstück wieder für sich. Zuflucht fanden die beiden im provisorischen Bau der Patmos-Gemeinde in Jono'oge, deren Kirche ebenfalls beim Beben zerstört wurde. Woher sie das Geld für ein neues Haus nehmen sollen, wissen sie nicht, denn auch Feld und Garten, wo sie Mais und Gemüse angebaut hatten, sind im flüssigen Sand verschwunden.

„Bangkit berdiri“ ist das Motto des Wiederaufbaus – „Wir sind auferstanden, wir stehen wieder auf eigenen Beinen“. Die Zuversicht und Schaffenskraft der Menschen auf Sulawesi scheinen unerschütterlich. Helfen Sie Niketut Sugandi und ihrem Mann Putu Rudy – helfen Sie den Menschen von Sulawesi. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.


1. Daten eingeben 2. Spenden 3. Weitersagen

Lastschrift Kreditkarte

Ihre Spende

Empfänger
Evangelische Mission in Solidarität


Ihre Kontaktdaten






Bitte ergänzen Sie Ihre Adressdaten, damit wir Ihnen eine Spendenquittung senden können.





Ihre Daten werden sicher mit SSL-Verschlüsselung übertragen.